SG Bergisch Land ab Mitte August mit neuem Cheftrainer – Ehemaliger Portugiesischer Meister Ivan Abreu übernimmt Trainerposten

Der 34-jährige Ivan Abreu übernimmt ab Mitte August den Posten des Cheftrainers der SG Bergisch Land. Der Portugiese trainierte zuletzt die SG Neuss, war selbst aktiver Schwimmer und unter anderem Portugiesischer Meister über 50 Meter Schmetterling. Der ausgebildete Lizenztrainer gehörte einige Jahre der Nationalmannschaft Portugals an, ehe er anschließend in seinem Heimatland aus dem Wasser als Trainer an den Beckenrand wechselte. Von 2015 bis 2017 war er Cheftrainer von CN Funchal, ehe es ihn nach Deutschland zog. Bei der SG Bergisch Land tritt er nun die Nachfolge von Felix Haffke als Cheftrainer an.

„Ivan Abreu kommt aus dem Schwimmsport, war als Aktiver selbst sehr erfolgreich und ist seit über einem Jahrzehnt am Beckenrand tätig. Er hat einen internationalen Background gespickt mit einem großen Fachwissen und wird die SG Bergisch Land sportlich weiterentwickeln“, erklärt Harald Gehring, 1. Vorsitzender der SG Bergisch Land.

„Ich war schon nach dem ersten Gespräch mit den Verantwortlichen der SG Bergisch Land begeistert – die Chemie hat gepasst. Hier ist großes Potenzial vorhanden, und ich bin mir sicher, dass wir den Verein mit Erfahrung, Kompetenz und einer guten Teamarbeit auf ein höheres Niveau bringen können“, so Ivan Abreu. „Mein Hauptziel ist, die Anzahl der Schwimmer zu erhöhen und mehr Aktive zu den NRW-Meisterschaften und Deutschen Meisterschaften zu bringen.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.